Fortbildungsangebote

Wir führen Fortbildungsveranstaltungen zu interessanten und wichtigen psychiatrisch-psychotherapeutischen Themen durch. Die Veranstaltungen sind mit Fortbildungspunkten der Ärztekammer verknüpft.


Referent:

Prof. Dr. med. G. Juckel

LWL Universitätsklinik Bochum

Vortrag:

"Ein Weg sich seelisch zu berühren"

Grundzüge einer pragmatischen Psychotherapie

 

 


Zeit:  Mittwoch, 01. Juli 2020

- Interne Fortbildung, wird  per Video aufgezeichnet und kann über unsere HP abgerufen werden.

 

Pragmatische Psychotherapie in der Psychiatrie basiert auf 15 Prinzipien, die im Vortrag vertiefend dargestellt und besprochen werden. All diese Prinzipien können in der Haltung von „Geduld und Sympathie haben" zusammengefasst werden. In einer „Medizin der Zuwendung" steht dies eher für das hermeneutische Verstehen.  Gesellschaft wird als Gemeinschaft sozialer Wesen gesehen, die für einander da sind und im Vertrauen auf einander sich um den anderen ggw. Bedürftigen sorgen und kümmern. Zweckrationalität überwinden, Gespräch/Kommunikation, dem Patienten auch in seinem Kranksein Wert als Person zusprechen und Anerkennung geben, das wären die wichtigsten Stichworte für eine Psychiatrie und Psychotherapie der Zukunft.

Juckel

Referent:

Dr. Till Bastian

Bis 1982 praktischer Arzt, dann Geschäftsführer der „Internationalen Ärzte zur Verhütung des Atomkrieges“ (Friedensnobelpreis 1985). Nach 1986 Schriftsteller und Journalist.

Vortrag:

"Gesellschaftliches Engagement und seelische Gesundheit - ein unterschätzter Zusammenhang"

Zeit:  Mittwoch, 02. Sept. 2020, 16:30 bis 18:00 Uhr

Ort: Seminarraum der Klinik

Fortbildungspunkte: 3 Punkte wurden genehmigt

Teilnahme kostenlos, Anmeldung unbedingt erforderlich-  per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (max. 35 Teilnehmer).

Der Vortrag wird zudem auf Video aufgezeichnet und kann anschließend von unserer HP gestreamt werden.

Zum Vortrag:

Till Bastian ist langjährig als Arzt und Psychotherapeut tätig und engagiert sich gleichzeitig intensiv gesellschaftlich. Davon zeugen auch seine zahlreichen Bücher, in denen es um den unverzichtbaren Wert verantwortlicher sozialer und ökologischer Teilhabe geht. Hat diese auch einen therapeutischen Effekt, dem wir mehr zutrauen können?

Die bahnbrechenden Salutogenese-Forschungen des Medizinsoziologen Aaron Antonovsky haben gezeigt, dass die Einsicht, dass es sich lohnt, diese Welt zu verändern wie auch der aktive eigene Einsatz für eine solche Veränderung zu den gesundheitsfördernden Potentialen des Menschen gehören. Der Vortragende erläutert dieses Konzept der „Widerstandressourcen“ und des „Kohärenzgefühls“ und erörtert die möglichen Konsequenzen für die klinische Praxis.


Referent:

Dr. Marcus Eckert

Institut für LernGesundheit, Lüneburg

Vortrag:

"Gesundheit im Beruf - unter besonderer Berücksichtigung der Lehrergesundheit"

Zeit: Mittwoch, 18. Nov. 2020, 16:30 bis 18:00 Uhr

Ort: Seminarraum der Klinik

Fortbildungspunkte: 3 Punkte werden beantragt

Schlossklinik Pröbsting

Eine Klinik der
BeTaK-Klinik-Verwaltungs-GmbH

Geschäftsführer:
Dr. med. Thomas Falbesaner

Sitz:
Baden-Baden

Eingetragen beim Amtsgericht Mannheim HRB 202585

Adresse

Pröbstinger Allee 14
46325 Borken-Hoxfeld

Fon: 02861 - 80 00 - 0
Fax: 02861 - 80 00-89

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!